lateinamerika
Schweiz Switzerland
Lateinamerika
Peru
Peru

Lima - Peru


Lima Zentrum

Fast alle Besucher der vielen Sehenswürdigkeiten und der faszinierenden Natur von Peru, machen einen Stopp in Lima, der Metropole des Landes.

An der Küste des pazifischen Ozean gelegen, bildet das mit Callao zusammenhängende Stadtgebiet das fünftgrösste Ballungszentrum Lateinamerikas. Das Stadtzentrum liegt an den Ufern des Rimac, von dem die Stadt ihren Namen erhielt.

 

Obwohl Lima mit mehr als sieben Millionen Einwohnern zu den Molochen des Kontinents gehört, verläuft das Leben hier ein wenig ruhiger als in anderen Städten Lateinamerikas. Die Menschen sind ruhig, freundlich und ohne übermässiger Hektik.

Speziell zwischen Mai und Oktober braucht sich auch niemand grosse Sorge über zuviel Sonnenschein zu machen. In dieser Zeit umhüllt der "Garua", ein feiner Nebel der durch den kalten Humboldtstrom vor der Küste erzeugt wird, die riesige Stadt. Ansonsten ist das Klima eher mild und warm.

 

Mehrere Museen bewahren Perus bewegte Vergangenheit, darunter das Gold Museum und das bekannte National Museum.

 

Auf den Plätzen und in den Gassen der Altstadt spürt man den Hauch Spaniens.

Der wichtigste Platz, die Plaza de Armas, wird auf  allen Seiten von prächtigen Palästen umgeben. Der Präsidentenpalast, das Ratshaus und die Kathedrale von Lima. In Bronze gegossen sitzt der Begründer der Stadt auf einem Pferd, in der rechten Hand eine Lanze.

Die Plaza San Martin, nach dem Begründer der Republik Peru, symbolisiert die stürmische Geschichte Perus nach dem Sieg über die Spanier.

Diese beiden historischen Plätze werden durch die "Jiron de la Union" verbunden, einer beliebten Strasse mit vielen Shops, Hotels und Kinos.

 

Ein paar Kilometer ausserhalb von Lima befindet sich Callao, der grösste Hafen von Peru. Neben der typischen Hafenatmosphäre spürt man hier die Schatten der Eroberer über den mächtigen Mauern der Festung San Felipe, der letzten königlichen Bastion, welche erst 1826 eingenommen wurde.

 

Auch das Nachtleben hat in Lima einen Namen, Barranco. In diesem Viertel finden sich Clubs, Bars und Discos jeden Stils und Geschmacks. Einer der beliebtesten Clubs ist das La Noche, Live Bands spielen Jazz, Indian Rock und Electronic. Auch nach Lokalen mit einheimischer Musik und Folklore muss hier nicht lange gesucht werden.

 

Aber aufgepasst; wie in anderen Grossstädten dieser Welt sollte man nicht nur am Abend die Augen offen halten.

Nachts empfiehlt sich ein Taxi, damit geht es schneller und vor allem sicherer ans Ziel.

 

Geschichtliches zu Lima